Er ist Muhammad, der Sohn von Abdullah, der letzte Prophet und deren Siegel. Allah (y) sagt:

Muhammad war nicht Vater einer eurer Männer, sondern Gesandte Allahs und das Siegel der Propheten. (Qur´an 33:40)

Allah hat ihn zu allen Menschen gesandt, nicht nur zu den Arabern. Allah (y) sagt:

Und Wir haben dich für die Menschen allesamt nur als Frohboten und Warner gesandt. (Qur´an 34:28)

Allah hat ihn für die Glückseligkeit der gesamten Menschheit gesandt und damit er ihnen den Weg der Wahrheit und des Guten zeige und sie vor dem Weg des Falschen und des Übels warne. Allah (y) sagt:

Und Wir haben dich nur als Barmherzigkeit für die Weltenbewohner gesandt. (Qur´an 21:107)

Er war sein Leben lang ein ehrlicher und vertrauenswürdiger (AMIN) Mensch, niemand bezichtigte ihn des Verrats, der Lüge, des Betrugs oder der Hinterlist. Er war unter seinem Volk als „der Vertrauenswürdige“ bekannt, sie vertrauten ihm ihre Güter an und hinterließen bei ihm ihre Wertgegenstände wenn sie eine Reise antreten wollten. Er war unter den Menschen als ehrlich in dem bekannt, was er sagte und weiter erzählte. Als er die erste Offenbarung empfing, sagte er zu seiner Frau Hadīğa (Allahs Wohlgefallen auf ihr):

“...Ich habe Angst um mich selbst", woraufhin sie ihm antwortete: Niemals wirst du bei Allah eine Schande erleben, denn du bist wahrlich derjenige, der die Verwandtschaftsbande pflegt, dem Schwachen hilft, dem Mittellosen gibt, den Gast freundlich aufnimmt, und dem Notleidenden unter die Arme greift....” (Sahih Al-Bukhari Hadith Nr.3)

Er ist der perfekteste Mensch in Bezug auf seine Gestalt und sein Benehmen. Allah (y) sagt:

Und du bist wahrlich von großartiger Wesensart. (Qur´an 68:4)

Es wurde über Muhammad s gesagt:

Der deutsche Dichter Goethe schrieb: “Ich habe in der Geschichte nach einem Idol für diesen Menschen gesucht und fand es in jenem arabischen Propheten Muhammad s.” („Muhammad in der Weltliteratur“, Muhammad Uthman Uthman, S.20)

W. Durant schrieb in seinem Buch “Geschichte der Kultur” im elften Band: “Wenn wir über die Größe urteilen wollen, je nachdem wie sehr einer der Großen die Menschen beeinflusste, so können wir sagen, dass der Prophet der Muslime der größte der Großen der Geschichte ist. Er bändigte die Sturheit und den Aberglauben und errichtete nach dem Juden- und Christentum und der Religion seines Landes eine einfache, klare und starke Religion, die es geschafft hat, bis heute eine immense und einflussreiche Kraft zu bewahren.”

(„Ich habe Muhammad gewonnen und den Messias nicht verloren“, Dr. Abdulm’ti Addâlâti)