}

Er ist das Wort Allahs, mit dem Ğibrīl (Dschibril) (a) zu Muhammad s herabkam. Er unterscheidet sich von den vorigen himmlischen Büchern in folgenden Punkten:

  • Er ist das letzte der himmlischen Bücher. Deshalb hat Allah der Erhabene garantiert, dass Er ihn vor Verfälschung bewahren wird, damit er der Menschheit erhalten bleibe, bis Allah diese Erde und was auf ihr ist zu Sich nehmen wird. Seitdem er Muhammad s offenbart wurde bis in unsere heutige Zeit wurde er weder durch Hinzufügungen noch durch Wegnahme von Versen verändert. Allah (y) sagt:

    Gewiss, Wir sind es, die Wir die Ermahnung offenbart haben, und Wir werden wahrlich ihr Hüter sein. (Qur`an 15:9)

  • Er gehört zu den Worten, mit deren Rezitation man Gottesdienst verrichtet. Das ist der Hauptgrund warum er von Hinzufügungen, Hinwegnahme oder Verfälschungen bewahrt wird. Der Prophet s sagte:

    “Wer einen Buchstaben aus dem Buche Allahs liest, hat den Lohn für eine (vollbrachte) gute Tat, und eine gute Tat wird zehnfach vergolten werden. Ich sage nicht, Alif-Lam-Mim ist ein Buchstabe, sondern: Alif ist ein Buchstabe, Lam ist ein Buchstabe, und Mim ist ebenfalls ein Buchstabe.” (Sunan Al-Termedhi, Hadith Nr. 2910)

    - Es ist auch eine Art Gottesdienst, ihn auswendig zu lernen. Der Gesandte Allahs ssagte:

    “In wessen Herzen nichts vom Qur`an ist, der ist wie ein kaputtes Haus.“ Oder wie er es auch immer gesagt hat.”

    - Es ist Gottesdienst, sich dem Qur`an zu widmen. Der Gesandte Allahs s sagte:

    “Der beste unter euch ist derjenige, der den Qur`an lernt und lehrt.” (Sahih Al-Bukhari, Hadith Nr. 4739)

  • Er enthält sämtliche Regeln, um eine vorzügliche Gesellschaft aufzubauen. Und bei dessen Umsetzung wird das Allgemeinwohl garantiert. Allah y sagt:

    Und Wir haben dir das Buch offenbart als klare Darlegung von allem und als Rechtleitung, Barmherzigkeit und frohe Botschaft für die (Allah) Ergebenen (Muslime). (Qur`an 16:89

  • Er gilt als geschichtliches Dokument, das über die Reihenfolge der den Propheten und Gesandten offenbarten Religionen berichtet und auch darüber Auskunft gibt, was von Adam (a) bis Muhammad s mit ihnen und ihren Völkern geschah.

  • Allah (y) hat ihn herabgesandt, damit die gesamte Menschheit glücklich wird. Allah (y) sagt:

    Alif-Lām-Rā. Dies ist ein Buch, das Wir zu dir hinabgesandt haben, damit du die Menschen mit der Erlaubnis ihres Herrn aus den Finsternissen hinaus ins Licht bringst, auf den Weg des Allmächtigen und Lobenswürdigen. (Qur`an 14:1)

Es wurde über den QUR`AN gesagt:

W. Durant schrieb in seinem Buch “Geschichte der Kultur”: “Der Qur`an ist seit vierzehn Jahrhunderten der Zeit im Gedächtnis der Muslime bewahrt geblieben. Er regt ihre Vorstellungskraft an und formt ihren Charakter und schärft die Begabungen von hunderten von Millionen Menschen. Der Qur`an hat den Seelen die leichtesten, am wenigsten sich in Details verlierenden, am weitesten von Zeremonien und Riten entfernten und am meisten von den Bräuchen des Götzentums und der Wahrsagerei entfernten Glaubensvorstellungen eingegeben. Sein größter Vorzug liegt darin, dass er den Charakter und die Kultur der Muslime auf eine höhere Stufe gebracht hat. Er hat ihre sozialen Regeln und ihre soziale Einheit geformt und sie zur Hygiene aufgefordert und ihre Köpfe von vielen Arten des Aberglaubens, der Zweifel und von Unterdrückung und Härte befreit. Er verbesserte den Zustand der Schwachen und pflanzte in die Seelen der einfachen Menschen Großzügigkeit und Würde. Er hat den Muslimen eine Stufe der Gerechtigkeit gegeben und sie auf eine Weise von den Begierenden entfernt, wie sie nirgendwo sonst auf der Welt, welche von der weißen Bevölkerung bewohnt wird, zu finden ist.” (W.Durant "Die Geschichte der Zivilisation"). Aus dem Buch "Sie sagten über den Islam von Dr.Imadulddin Khalil )